Bei der Demo „Diedorf macht mobil!“ hatte er es versprochen, nun folgte die Einlösung: Im Reichstag übergab der Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz (CSU) an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) einen Ordner mit insgesamt 3.000 Unterschriften von Bürgern, die den Bau der seit Jahrzehnten geplanten Umfahrung Diedorfs fordern. „Der Ordner ist sichtbares Zeichen sowohl der Entschlossenheit der Diedorfer und vieler Pendler als auch Beleg dafür, wie dringend das Projekt realisiert werden muss. Ich werde mich weiterhin mit voller Kraft für eine Verankerung im Vordinglichen Bedarf der Ortsumfahrung im neuen Bundesverkehrswegeplan einsetzen.“ erklärte Durz am Rande der Übergabe. Der Bundesverkehrsminister, in dessen Zuständigkeit die Erarbeitung des Bundesverkehrswegeplans fällt, nahm wahr, wie sehr die Region hinter der Realisierung des Projekts steht. Der Bundesverkehrswegeplan wird derzeit neu erstellt, listet alle Infrastrukturprojekte des Bundes für die nächsten 10 bis 15 Jahre in einer Prioritätenliste auf und soll Anfang 2016 vom Bundeskabinett verabschiedet werden.

Downloads:


pm-unterschriften-diedorf-bm-dobrindt-uebergeben.pdf

Menü