„Investitionen für Bau und Erhaltung der Bundesfernstraßen sind gerade in diesen Zeiten ein wichtiger konjunktureller Impuls. Deshalb sollten die geringeren Lkw-Mauteinnahmen im Haushalt ausgeglichen werden. Ich bin froh, dass der Haushaltsausschuss 680 Millionen Euro bewilligt hat, um noch in diesem Jahr einzelne Maßnahmen vorzuziehen. Das verschafft Luft zum Durchatmen, reicht aber noch nicht. Die Zweckbindung der Lkw-Maut für den Fernstraßenbau werden wir sicherlich nicht beim erstbesten Gegenwind an den Nagel hängen.“

Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.csu-landesgruppe.de

Menü