„Wo Obstbäume und Wiesen blühen, sind auch Bienen. Denn das eine bedingt das andere. Deshalb initiieren Imker, Jäger und Landwirte deutschlandweit blühende Flächen. Ihr Anteil wächst – auch in Corona-Zeiten. Inzwischen belaufen sich Blühstreifen und Co. auf rund 150.000 Hektar. Der Erfolg lässt sich messen: Mittlerweile gibt es mehr als 942.000…

Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.cducsu.de

Menü