Frau Radomski, sind Sie zufrieden mit dem geplanten Haushalt für 2020? 
Radomski: Durch einen Kraftakt haben die Ausgaben für Bildung und Forschung mit rund 18,3 Milliarden Euro einen neuen Höchststand erreicht. Das Bundesministerium hat im kommenden Jahr also rund 19 Millionen Euro mehr zur Verfügung als 2019 – ein großer Erfolg vor allem…

Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.cducsu.de

Menü