„Das Gebot der Stunde ist vollumfängliche Aufklärung und Transparenz. Durch die Vorgänge im BAMF ist sehr viel Vertrauen verspielt worden. Das muss jetzt mühsam zurückgewonnen werden. Bundesminister Horst Seehofer hatte im Innenausschuss einen klaren und souveränen Auftritt. Seine Bemühungen zur konsequenten Aufklärung unterstütze ich. Diese treten neben die ohnehin notwendigen strafrechtlichen Ermittlungen. Wir brauchen aber mehr als nur eine bessere Qualitätskontrolle der Verfahrensabläufe im BAMF. Notwendig ist eine konsequente und tragfähige Reform des Asylverfahrens in der Gesamtheit der Abläufe in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht. Das muss sehr bald und zielgerichtet diskutiert und umgesetzt werden und dieser Punkt ist wichtiger als Diskussionen über Personalfragen allein.“

Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.csu-landesgruppe.de

Menü