Der Einladung des CSA Kreisverbandes Aichach-Friedberg und der CSU Ortsverbände Aichach zum Bürgergespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz folgten über 50 interessierte Bürger ins Bürgerhaus nach Klingen. Auch alle CSU Ortsvorsitzenden aus dem Stadtgebiet Aichach waren anwesend.

Zu Beginn erläuterte der CSA Kreisvorsitzende Josef Grandy kurz, welche Funktion die CSA einnimmt. „Die CSA ist das Sprachrohr der Arbeitnehmer innerhalb der CSU“, so der Kreisvorsitzende. Zentrale Anliegen sind beispielsweise die Anpassung des Mindestlohns an die allgemeine Lohnentwicklung sowie die Verhinderung von Altersarmut. Zu den Fragen der CSA im Hinblick auf die „kalte Progression“, den Mindestlohn und die Stabilisierung des Rentensystems, nahm der Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz Stellung.
Die Bundesregierung habe die Problematik der kalten Progression für die Jahre 2015 bis 2018 gelöst. „Künftige Lohnerhöhungen verbleiben dadurch bei den Arbeitnehmern“, so Hansjörg Durz. Auch die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns hatte keinerlei negative Auswirkung auf die Wirtschaft im Wahlkreis. Zudem habe sich die zweijährliche Anpassung des Mindestlohns durch eine Expertenkommission aus Arbeitgebern und Arbeitnehmern bewährt, sagte der Bundestagsabgeordnete. Der Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2017 von 8,50 € auf 8,84 € pro Stunde. „Eine Koppelung des Mindestlohns an die Entwicklung der durchschnittlichen Einkommen hätte zu einer geringeren Erhöhung geführt“, erläutert Hansjörg Durz. Im Hinblick auf die zukünftige Finanzierung und Stabilisierung der Altersvorsorge über das Jahr 2030 hinaus, erklärt Hansjörg Durz welche Handlungsoptionen der Politik, hinsichtlich der demografischen Entwicklung in Deutschland bleiben. Darunter fallen unter anderem die Anhebung der Rentenbeiträge, eine massive Erhöhung der steuerlichen Zuschüsse des Bundes, eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit sowie ein Absinken des Rentenniveaus.

Zum Abschluss der Veranstaltung waren die Teilnehmer aufgerufen gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz zu diskutieren. Daraufhin entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, die unter anderem von der Asyl-Frage über die Wahlen in den Vereinigten Staaten, der Zukunft unseres Rentensystems bis hin zur Energiewende in Deutschland kein bedeutendes Thema ausließ.

Downloads:


pm-buergergespraech-csa-klingen.pdf

Menü