Der CSU-Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz hat auch in diesem Jahr wieder zur Sommertour durch den Wahlkreis eingeladen und rund 100 wanderfreudige Begleiter folgten seinem Aufruf.

Bei herrlichem Wetter startete die Gruppe von Sielenbach aus ihre Tour mit Ziel Wallfahrtskirche Maria Birnbaum. Unterwegs machten die Bürgerinnen und Bürger rege vom Angebot Gebrauch, mit Durz ins Gespräch zu kommen, seine Einschätzung zu bestimmten Fragen kennenzulernen oder aber auch das ein oder andere über die Person des Abgeordneten zu erfahren.

Nahezu ein Jahr nach der Ankündigung „Wir schaffen das.“ durch Bundeskanzlerin Angela Merkel, waren Fragen zu Asyl und Flüchtlingen auch an diesem Nachmittag das beherrschende Thema. „Das Thema steht seither mit weitem Abstand ganz oben auf der Agenda.“ erklärte Durz hierzu. „Die Menschen sind in der Regel immer erstaunt, wenn ich beschreibe, was wir als Reaktion auf den enormen Flüchtlingszustrom beschlossen haben. Wir müssen noch viel besser vermitteln, was wir in den vergangenen 12 Monaten alles umgesetzt haben. Auch wenn wir uns auf dem richtigen Weg befinden, liegt aber noch viel Arbeit vor uns.“

Gerade deshalb seien Formate wie die Wanderung oder auch die alljährlichen Radtouren von besonderer Bedeutung für den Abgeordneten: „In der Ungezwungenheit entsteht eine andere Art der Gesprächsatmosphäre und es bietet sich die Gelegenheit auch mal tiefer in die ein oder andere Frage einzusteigen. Und nebenbei lernt man immer auch etwas Neues über die eigene Heimat kennen.“

Am Montag endet für Durz die parlamentarische Sommerpause und die Sitzungswochen in Berlin gehen wieder los. Vorher findet noch der letzte Teil seiner Sommertour mit einer Wanderung rund um Fischach im Landkreis Augsburg statt.

Downloads:


pm-wandertour-sielenbach-bericht.pdf

Menü